Robert Packeiser hat rund 20 000 Playmobil-Figuren gesammelt. Einige seiner großflächigen Playmobil-Installationen sind vom September 2018 an in der Ausstellung „Geschichte spielen“ im Historischen Museum zu sehen sein – darunter Dioramen zu mittelalterlichen Burgen und Städten sowie zur Stadt des 20. Jahrhunderts.  Besucher könnten in der familiengerechten Playmobil-Schau auch Architekten ihrer eigenen Welt werden: „Sie dürfen dort spielen und selbst gestalten.“

Das Museum eröffnet am 02.09. die Ausstellung mit einem Eröffnungsfest – es erwarten euch Spiel, Live-Musik und ein Möhrenflöten-Workshop

Am 21.10. findet ein Großer Playmobil-Tausch- und Flohmarkt statt.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr