Bildquelle: AWO : Auf dem Bild sind unter anderem Kinder der AWO Kita Dunantstraße zu sehen, die das Lied „Ich fühl’ mich wohl in meiner Haut“ sangen

„Ich bin wie ich bin! Wir lernen voneinander… Du bist wie Du bist! Wir leben miteinander…“: Mit einem „Rucksack-Lied“ über Toleranz und Freundschaft und weiteren Stücken haben Kinder aus neun Kindertagesstätten und Familienzentren aus Vahrenwald-List und Bothfeld-Vahrenheide ihre neue CD „Der Rucksack ist gepackt“ vorgestellt. Zwei Kitas und ein Familienzentrum der AWO Region Hannover nahmen an der Präsentation des Projekts am 9. Mai 2018 im Freizeitheim Vahrenwald teil, das von der Landeshauptstadt Hannover gefördert und von der AWO und dem Kulturtreff Vahrenheide begleitet wurde.

Der Saal im Freizeitheim Vahrenwald war gut gefüllt.

„Jedes Kind wird musikalisch geboren“, steht im Booklet der neuen CD. Die zwölf Lieder -geschrieben und produziert von Ronald Loy – tragen Titel wie „Ich fühl’ mich wohl in meiner Haut“ und „Füreinander da sein!“ und wurden von den Kindern auf der Veranstaltung vorgetragen.

Jedes Kind erhielt am Ende des Auftritts eine frisch gepresste CD mit den von ihnen gemeinsam eingesungenen Liedern. Die CD-Vorstellung ist  Teil des Elternbildungs-und Sprachförderprogramms „Rucksack“.

Zwölf Lieder hat Loy für das Projekt geschrieben und sie im Rahmen des Rucksackprogrammes, ein Elternbildungs- und Sprachförderungsprogramm für Kinder, aufgenommen. Insgesamt haben über 300 Kinder und Mütter mitgewirkt und gesungen. Bei der Premiere, zu der rund 200 Leute gekommen waren, bat Loy als Erstes die Rucksackmütter auf die Bühne. Sie sangen das  Lied „Ich bin wie ich bin!“.  Die restlichen elf Lieder sangen die drei- bis sechsjährigen Kinder der neun Familienzentren und Kindertagesstätten aus den Stadtbezirken Vahrenwald-List und Bothfeld-Vahrenheide. Mit Glitzer in den Gesichtern, Körperteilen auf den T-Shirts oder Kopfbedeckungen, die sich in ihrem Gesang widerspiegelten, trugen die Kinder lauthals ihre Lieder vor. Nach ihrem großen Auftritt, bekamen die Erzieherinnen Rucksäcke, in denen die CDs für die jeweilige Einrichtung verstaut waren. 2000 sind bis jetzt produziert worden, bei Bedarf könnte auch noch nachbestellt werden. „Die CDs sind allerdings nicht für den Verkauf bestimmt, sondern für das Projekt“, bekräftigte die Koordinatorin des Rucksackprojekts der Landeshauptstadt Hannover, Farzaneh Sarkeshik.

Die Idee für eine CD sei letzten Oktober (2017) entstanden. „Musik ist immer spielerisch und macht Spaß“, weiß Sarkeshik. Auch Loy hat beim Aufnehmen etwas festgestellt: „Die Kinder haben den Text und parallel die Wörter mitgelernt.“

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr