amorosoDas war eine schöne Idee und ein trefflicher Zeitpunkt. Mitten in den Sommerferien, am 14.Juli, fand das 2. Vahrenheider Brunnenfest statt. Die Organisatoren, die IG Vahrenheider Gewerbe e.V. und das Gewerbemanagement AktionsraumNord Gbr hatten zusammen mit dem FLAIS e.V. und dem Kulturtreff Vahrenheide diesen Termin bewusst gewählt um auch in der Ferienzeit den Vahrenheider Markt zu beleben und seine Attraktivität herauszustreichen.

fischamhakenViele Besucher waren zum Fest rund um den Vahrenheider Brunnen gekommen. Sie nutzten die verschiedenen Mitmachmöglichkeiten und genossen ganz relaxt warme und kalte Getränke beim Café Hallo. Das hatte die Gemeinwesenarbeit liebevoll zurecht gemacht. Mit Blick auf den plätschernden Brunnen und umweht von den leichten, südamerikanischen Klängen der Gruppe Amoroso trafen sich alte Bekannte zu lockeren Gesprächen, neue Kontakte wurden geknüpft.

bratwurst
begehrte Bratwürste

Nebenan kamen die Helfer des FLAIS nicht zur Ruhe. Am Bratwurststand herrschte Hochbetrieb. Bratwurst im Brötchen war der Renner. Wer die sieben Kräuter im „kleinen Palettengarten“ des FLAIS zuordnen und benennen konnte, der durfte gleich zweimal umsonst am Glücksrad drehen. Das stand den ganzen Nachmittag nicht still. Neben kleinen und größeren Preisen konnten auch Gutscheine der Geschäfte am Vahrenheider Markt gewonnen werden. Manfred Gutzmer und Wolfgang Jarnot vom AktionsraumNord hatten dabei alle Hände voll zu tun.

spassraeder_2Richtig quirlig war es auf dem Brunnenfest, wenn die verschiedenen Spaßräder, die FLAIS in der Fahrradwerkstatt von ProBeruf ausgeliehen hatte, mit den kleinen und größeren „Kunstfahrern“ zwischen den Besuchern herumkreuzten.; kaum mal, dass ein Rad in Ruhe verharrte. Zwei Flohmarktstände bereicherten das Angebot und ihre Betreiber waren hoch zufrieden. Beim Stand des Kulturtreffs hatten Angler/innen ihren Spaß. Wer wollte, konnte auch kleine Bötchen schwimmen lassen.

tischtennis_1Am Rande des Platzes begeisterten sich sportliche Besucher mit einem kleinen, leichten Ball, den sie mit ihren hölzernen Schlägern auf der Tischtennisplatte zu halten suchten. Sie lieferten sich Schweiß treibende Matches.

Gelassen, aber mit voller Konzentration tauchten andere Besucher in die Welt des Murmilandes ein. Auf fantasievollen und einfallsreichen Bahnen rollten die Kugeln mal sichtbar, mal verdeckt, überraschende Wendungen nehmend und immer der Schwerkraft folgend nach unten. Ja und dann waren noch Wilma und Willi, unterwegs. Die waren mal hier und da auf dem Brunnenfest anzutreffen und unterhielten Groß und Klein mit spaßigen Einlagen.

biwaq-stand
Stand des Aktionsraum NORD
wiili_wilma
Willi und Wilma

spassraeder_4 spassraeder_1

 

 

 

 

Fazit für das Brunnenfest: Experiment geglückt, Fortsetzung folgt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr