Miterlebt

Zeitungsartikel zum Stadtteil stellt die HAZ unter www.haz.de/vahrenheide ein.


 

Krippenplätze

21.08.2014 / STADT-ANZEIGER NORD Seite 2 – VAHRENHEIDE. Nur knapp jedes zweite Kind zwischen einem und drei Jahren bekommt derzeit in Bothfeld-Vahrenheide einen Krippenplatz. Damit bildet der Bezirk das Schlusslicht unter den nördlichen Stadtteilen, wie eine im Juni veröffentlichte Erhebung der Stadt zeigt. Der Bedarf an weiteren Krippenplätzen ist offensichtlich. Umso verwunderlicher ist es jedoch, dass die evangelische Titus-Kirchengemeinde in Vahrenheide seit mehr als zwei Jahren auf eine Antwort der Stadt wartet, ob sie ihre Kitaplätze aufstocken darf. Das Schreiben ist auf den 15. Juni 2012 datiert. Eine knappe DIN-A4-Seite hat Bodo Kahle damals an das Jugend- und Sozialdezernat der Stadt Hannover geschrieben. Darin fordert der Pastor der Titus-Gemeinde die Kommune auf, eine mögliche Erweiterung der kirchlichen Kindertagesstätte um eine Betreuungsgruppe für Ein- bis Dreijährige zu prüfen. Eine Antwort erhielt Kahle bis heute nicht. Als Träger einer Tagesstätte bietet die Titusgemeinde derzeit insgesamt 108 Betreuungsplätze für Kinder im Alter zwischen drei und zehn Jahren an. Die Hauptstelle der Einrichtung befindet sich in einem angemieteten Gebäude in der Plauener Straße. Für diesen Standort sollte die Stadt überprüfen, ob die Räumlichkeiten für etwaige Umbaumaßnahmen geeignet sind, um die Kita schließlich um eine Krippengruppe erweitern zu können.

Weiterlesen »


90 Jahre Reiterverein Hannover

Mit einem Wettkampf der eher unernsten Art konnten Kinder sich vorvergangenen Sonntag bei der Feier zum 90-jährigen Bestehen des Reitervereins Hannover vergnügen: Die jungen Gäste durften beim Kinder-Grand-Prix auf den Stangen balancieren, die sonst von den echten Pferden übersprungen werden, Hufeisen werfen, Bandagen aufwickeln, im Akkord (unechte) Pferdeschweife flechten und einiges mehr. Acht Stationen meisterten die begeisterten Kindern in Viererteams, die sich zuvor Namen wie „Blauer Blitz“ oder „Die besten Pferde“ zugelegt haben. Die erfolgreichsten Teams nahmen zum Abschluss wie richtige Dressurreiter auf dem Siegerpodest ihre Schleife entgegen. Zu seinem Gründungsjubiläum im Jahr 1924 veranstaltete der Reiterverein Hannover auf seinem Gelände Am Jagdstall in Vahrenheide neben dem Kinder-Grand-Prix das große VGH Dressurturnier mit rund 250 Besuchern, außerdem einen Brunch mit geladenen Gästen, Ponyreiten und Tombola. Aktuell zählt der Reiterverein Hannover etwa 300 Mitglieder.

21.08.2014 / STADT-ANZEIGER NORD Seite 2


Erfolgreichster Schulspendenlauf aller Zeiten

Laufergebnis_SV_14072014Fünfhundert Kinder erlaufen 2014 achttausend Euro für Stadtteilstiftung und Schulen

8240 Euro für 6407 Runden – kurz vor den Sommerferien wird Kasse gemacht: Raffael, Rozali, Michael, Dennis, Deborah und Leyla – die sechs Schüler aus dem dritten Jahrgang der Grundschule Hägewiesen sind sehr stolz auf ihr super Spendenergebnis. Zusammen mit weiteren 218 Schülern der Grundschule waren sie am 22. Mai beim Schulspendenlauf der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide eifrig mit dabei. Dafür erhalten die 12 Grundschulklassen 2A bis 4D jetzt genau 1413,91 Euro. Das ist der Erlös für exakt 2659 Runden, den die Schüler bei der Spendenaktion rund um den Stadtteilbauernhof Sahlkamp „erliefen“. Fast genauso viel Geld erhalten die beiden weiteren Schulen, die bei diesem sportlichen Ereignis dabei waren: Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Vahrenheide/Sahlkamp bekommt 1434,24 Euro für 2292 Runden und die IGS Bothfeld erhält 1117,79 Euro für 1356 Runden.

Weiterlesen auf der Webseite der Stadtteilstiftung


Zauberhafter Sonntag

10._FAmiliennachmittagViele kleine und große Stadtteilbewohner/-innen kamen am 27. April 2014 zum inzwischen  10. Familiennachmittag in den Kulturtreff Vahrenheide. Das Motto lautete diesmal „Zauberhafter Sonntag“ und in den verschiedenen Räumen des Kulturtreffs konnten zunächst Zauberstäbe, -hüte, -würfel und vieles mehr gebastelt werden.

Gleichzeitig fand ein ganz besonderes Bilderbuchkino, bei dem die jeweilige Geschichte zweisprachig erzählt wurde. Während all dieser Aktivitäten konnten die Allerkleinsten im „Zwergenland“ mit Naturmaterialien zaubern und wie immer gab es für alle Besucher auch Kaffee, Tee, Saft und Kuchen.

ZauberstabDen krönenden Abschluss des ganzen machte „Friedrich der Zaubererrr“ mit seinem Mitmachprogramm „Hokus Pokus Omnibus“. Insgesamt war es ein sehr betriebsamer Nachmittag und jedes Kind bekam vom Zaubererrr einen kleinen roten Elefanten mit nach Hause.

Der nächste Familiennachmittag wird von der AG Elternarbeit, einem Zusammenschluss verschiedener Einrichtungen aus Vahrenheide, für den 19. Oktober 2014 geplant.


Hundeauslauffläche

HundeauslaufflaecheUm den Bürgerinnen und Bürgern und insbesondere den Hunden Auslaufmöglichkeiten zu bieten, hat die Verwaltung im Frühjahr 2014 in zwei Grünanlagen im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide Hundeauslaufflächen eingerichtet. Die beiden Flächen wurden zunächst für ein Jahr zur Probe zur Verfügung gestellt, wie das auch mit anderen Auslaufflächen praktiziert wurde.

1) Die Grünfläche nördlich Reiterstadion zwischen der Stadtbahnhaltestelle „Reiterstadion“ und der Kleingartenkolonie Jagdstall (ca. 14.800 m²). Die Fläche beinhaltet den sog. Festplatz Vahrenheide Sahlkamp, die hier gelegentlich stattfindenden Sondernutzungen wie z.B. Zirkusgastspiele oder GroßVeranstaltungen des Reiterstadions können weiterhin stattfinden, die Freilaufmöglichkeiten für Hunde sind zu diesen Zeiten eingeschränkt.

Weiterlesen »


Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr

Translate »
QR Code Business Card